Yogalehrerin Jutta Waider balanciert auf einem Baumstamm

MEIN WEG ZUM YOGA

Wenn es anders werden soll,
kann es nicht so bleiben wie es ist!
Wenn deine Lebensfreude verblasst,
ist es an der Zeit etwas zu ändern!

(Verfasser unbekannt)

Diese Worte entsprachen nach einem Schicksalsschlag den Empfindungen meiner Seele und meines Herzens.
Ich stellte mein Leben in Frage:

 

… sollte das jetzt alles gewesen sein?

… was möchte ich im und vom Leben noch erfahren?

… welche Wünsche existieren in mir?

… warum bin ich oft unzufrieden oder eher unglücklich?

… wo ist meine Lebensfreude geblieben?

 

Ich wollte einen Neubeginn – kreieren, schaffen. Ich suchte regelrecht nach einem Sinn. Etwas, dass mich wieder fesselt, mein Interesse, meine Neugier und meine Lebensfreude wieder spürbar werden lässt und mir gleichzeitig Sinn gibt – Lebendigkeit. Somit kam ich zum Yoga. Das genannte Zitat traf meinen Kern, ich hätte es nicht besser ausdrücken können. Der Anfang (m)einer Veränderung begann.

Die Tiefe und auch die Philosophie, die hinter diesem jahrhundertealten „System“ stehen, weckten meine Aufmerksamkeit. Hierüber wollte ich mehr wissen, mehr erfahren, mehr erspüren. Und wenn nicht jetzt, wann dann? So begann ich im Januar 2016 meine Ausbildung zur Yogalehrerin bei der Sebastian-Kneipp-Akademie.

 

Seit 13 Jahren praktiziere ich nun Yoga und ich empfinde große Freude, dieses Wissen in meinen Kursen weiterzugeben.

 

Um meine Fertigkeiten zu vertiefen, absolvierte ich parallel von 2016 bis 2018 eine weitere Ausbildung zur Heil-Yoga Intuitionstrainerin bei Maria Dieste.

Jutta Waider ist zertifizierte Hatha-Yoga-Lehrerin und übt im Wald

Yoga mit Jutta Waider

Zertifizierte Hatha-Yoga-Lehrerin Sebastian-Kneipp-Akademie
Heil-Yoga Intuitionstrainerin